Meldepflicht für Eigenstrom bis zum 28.02. des Folgejahres


Wir möchten Sie über aktuelle Änderungen des EEG 2017 informieren. Dies betrifft insbesondere die Mitteilungspflicht für Eigenversorger. Wird diese Mitteilungspflicht nicht beachtet, so muss ein Aufschlag von 20% auf die EEG Umlage hingenommen werden. Grundsätzlich empfehlen wir daher, alle Meldungen schriftlich abzugeben und einen Nachweis zur fristgerechten Abgabe aufzubewahren.

Die fristgerechte Einhaltung der Meldung bis zum 28.02. des Folgejahres an den Netzbetreiber und die Bundesnetzagentur ist unbedingt einzuhalten.

 

Die Meldung beim Netzbetreiber erfolgt per Mail, Fax oder postalisch!